Archiv | Zeremonien RSS for this section

buddhistische Segnung & Namensgebung

Diesen Samstag durfte ich gemeinsam mit meiner Lehrerin, Ursula Lyon eine Zeremonie zur Segnung und Namensgebung eines Kindes durchführen. Es war eine sehr schöne und Intime Zeremonie. Ich fand es wunderbar, dass die Zeremonie nicht so strikt und vorgegeben durchgezogen werden konnte sondern der Spontanität, den Ideen und den Bedürfnissen von Kindern folgen musste.

Klar – dass für ein zweijähriges Kind nicht wirklich einsichtig ist warum man jetzt mit den Erwachsenen ruhig sitzen soll und sich irgendwelches Gerede anhören soll, wo man doch mit Papa oder den anderen Kindern rumtollen kann. Aber genau so soll es sein – es geht ja schließlich um das Kind und nicht um eine formelle Zeremonie.

Was mich aber sehr berührt hat war dann der Moment der Segnung selbst. Vorher (und auch nachher) war das Kind ein Wirbelwind – aber bei der Segnung selbst war sie ganz ruhig und ergriffen. Ich war echt beeindruckt mit welcher Intensität die Kleine ihren Segen und spirituellen Namen empfangen hat.

Ich bin mir sicher sie wird einen guten Weg gehen!

Advertisements